06.04.+07.04.2019: Pop & Symphonie

Am Samstag, 6.April 2019 und Sonntag, 7.April 2019 spielen wir beets zusammen
mit einem riesigen Symphonieorchester.

Unter dem Motto  Pop & Symphonie bringen wir erneut unsere schönsten Pop- und Rock Hits als größtes Trio Deutschlands mit weit über 90 Musikern auf die Bühne.

Zusammen mit unseren lieben Freunden von Quod Libet, dem Symphonieorchester der Kreismusikschule Heinsberg und dem Collegium Musicum, brennen wir wieder ein knapp dreistündiges Feuerwerk wunderbarer Titel und tollen Arrangements ab wie dereinst im März in Erkelenz…

Wer die Premiere in Erkelenz verpaßt hat, sollte sich die beiden Konzerte der Neuauflage keinesfalls entgehen lassen…

Das Plakat mit allen Details in Großansicht…

Eintrittspreis: 23 € / 17,50 € (ermäßigt) – bei freier Platzwahl

Termine:         Samstag 6.4.2019 – 20 Uhr – und Sonntag 7.4.2019 – 18 Uhr
                         Forum der Betty-Reis-Gesamtschule, Birkenweg Wassenberg.

Einlass jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn…

 

WENN KLASSISCHE TÖNE AUF POPMUSIK TREFFEN

„Beifall ohne Ende, rhythmisches Klatschen, Begeisterung pur…“ – so eine Pressestimme nach der Premiere von Pop goes Symphonic im März 2018. Nach dem überwältigenden Erfolg gibt es zum 50-jährigen Jubiläum der Kreismusikschule unter dem neuen Titel Pop & Symphonie am 06. und 07. April 2019 im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule in Wassenberg eine Neuauflage mit den bewährten Kräften.

Gemeinsam auf der Bühne stehen wieder die beiden Bands beets’n’berries und Quod Libet sowie das Sinfonieorchester der Kreismusikschule sowie das Collegium Musicum der Anton-Heinen-Volkshochschule, beide unter der Leitung von
Ernest Frissen.

Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Rossini und Tschaikowsky, ebenso von Toto, Annie Lennox, Frieda Gold, Mark Knopfler und vielen anderen namhaften Künstlern.

Die Stücke wurden für Orchester und Bands
arrangiert: Die Welt der Pop- und Rockmusik trifft auf die musikalische Kraft eines großen sinfonischen Orchesters.

Das Publikum darf sich auf Klassiker der Popgeschichte genauso freuen wie auf epochale Kinomelodien und Werke klassischer Komponisten.

10.03.2018 und 11.03.2018: Pop Goes Symphonic

2018-03-10-11 Pop Goes Symphonic beets Flyer

DAS wird mal was GANZ anderes…

Nun haben wir ja mit Projektarbeit ein bisschen Erfahrung aus den Konzertserien „Gospel meets Unplugged“ und „beets meets friends“. Aus einer fixen Idee wurden spruchreife Planungen und handfeste Ergebnisse, die sich sehen und hören lassen konnten.

Unplugged meets Orchester?

Nun ist aber ein komplettes Sinfonie-Orchester doch eine ganz andere Nummer als ein Chor oder Vokal-Ensemble. Gut, man muss für beide Truppen die Noten haben und zusammen üben, aber schon bei den Notensätzen für 20 verschiedene Instrumente stoßen wir dann schon an unsere Grenzen. Und dann erst die Koordination so vieler Musiker… deshalb blieb die Idee, unsere Musik einmal mit klassisch-orchestralen Arrangements zu spielen, bisher wirklich nur – eine Idee.

Von der Idee…

Es gibt aber umtriebige Zeitgenossen wie Fred Feiter aus Erkelenz, der vielen Musikbegeisterten Erkelenzern als Mit-Initiator der Erkelenzer Musiknacht oder vom Förderkreis XII Zylinder bekannt ist. Mit seiner Frage, ob wir sowas denn nicht gerne mal machen würden, rannte er bei uns natürlich offene Türen ein. Außerdem holte er noch QUOD LIBET mit ins Boot – was aus verschiedenen Gründen praktisch ist: dort war man ebenfalls begeistert, wir kennen uns gut, liegen auf einer musikalischen Wellenlänge und durften bereits mehrere wundervolle Benefizkonzerte vor ausverkauften Häusern in Hückelhoven und Erkelenz gemeinsam gestalten. Und es gibt einen ziemlich großen Fundus an Songs, aus denen man wählen kann…

Der „symphonische Kreis“ wird vervollständigt

Fehlen nur noch das Orchester, der passende Konzertsaal und… die Noten.

Ersteres war schnell gefunden, denn den Kontakt gab es auch schon. Das Sinfonieorchester der Kreismusikschule Heinsberg unter der Leitung von Ernest Frissen (mit Geschäftsstelle und Übungsraum in Erkelenz) steuert nicht „nur“ die orchestrale Begleitung für die drei Bands bei, sondern natürlich auch Stücke aus dem eigenen Repertoire. Es wird Musik geben von Annie Lennox, Frida Gold, Rossini, Tschaikowski, Klaus Badelt, Filmkomponist Howard Shore und Stücke wie „Ride Like The Wind“, „Lord Of The Dance“, „The Living Years“ uvm.

Dazu gesellte sich auf Anfrage sehr gerne die KulturGmbH der Stadt Erkelenz als Veranstalter, vertreten durch Christoph Stolzenberger, die mit der Stadthalle Erkelenz einen absolut angemessenen Rahmen für solch ein Vorhaben bietet.

Ach ja, die Noten…
Wenn man viele Musiker kennt, sind zum Glück auch mal welche dabei, die sowas können. Musikalische Fachkräfte aus dem Freundes- und Mitgliederkreis aller Beteiligten komponierten mit hohem Aufwand und echtem Können zum Teil exklusive  Orchesterpartituren. Für diesen Einsatz und die Leistung bedanken wir uns ganz besonders bei Rüdiger Blömer und Achim Buschmann.

2018-03 beets Symphonic Sponsoren

Wir freuen uns sehr auf diese einmalige Gelegenheit und auf wunderbare Momente mit außergewöhnlicher Musik!

 

Tickets im Vorverkauf für 15€ (erm. 10€):

 

Kultur GmbH in der Stadthalle Erkelenz:
hier ==> online oder unter (Telefon 02431/85-390)

 

Buchhandlung Wild, Aachener Str. 10, Erkelenz

 

 

Samstag, 10. März 2018          20 Uhr

Sonntag, 11. März 2018           18 Uhr

 

Stadthalle
Franziskanerplatz 11
41812 Erkelenz